Störtebeker

Die neu komponierte STÖRTEBEKER- Oper für junge Menschen von Gabriele Pott hat die alte Geschichte des Piraten Störtebeker mit seinen Leidenschaften und Ideen mit zeitgemäßer Musik neu belebt, die Mitwirkenden zu Höchstleistung gebracht und das Publikum nachhaltig begeistert.

Dazu sammelte die Komponistin und Initiatorin des Festivals, Gabriele Pott, ein Team von Künstlern um sich, die besonders an der Idee interessiert waren, Kindern und Jugendlichen einen Weg zur klassischen Musikkultur zu bahnen. Dieses Format der Oper sollte jungen Menschen ein Podium bieten, dicht an den künstlerischen Prozessen bei der Entstehung eines Werkes dabei zu sein und einen großen eigenen Anteil selber mit hineinbringen zu können.

Über ein ausgeschriebenes Casting wurden 40 begabte Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren ausgewählt, die in einem 2-wöchigen Ausbildungscamp auf die bühnenspezifischen Aufgaben vorbereitet wurden. Dafür standen Regisseur, Choreograph, Betreuer, die musikalische Leitung und Kostüm- und Bühnenbildner und für die eigene Verpflegung sogar ein Koch für die gesamte Zeit zur Verfügung. In wechselndem Turnus wurde mit den Kindern gesungen, getanzt, szenisch gearbeitet oder auch Kostüme und Requisiten gebastelt.

Am Ende stand die professionelle Uraufführung mit einer kompletten Inszenierung von Jungregisseurin Eva- Maria Schattauer und einem Künstlerteam aus Solisten, Chor, Orchestermusikern und Technikern. Drei weitere Aufführungen folgten vor gut besuchtem Haus, darunter eine ausverkaufte Schullaufführung. Mit den Klängen der geschmetterten Hymne der Likedeeler „wir wollen wie Brüder sein, wir wollen alles teilen“ verließ das Publikum, groß und klein, sichtlich berührt und ergriffen die Vorstellungen.

Störtebeker - 2014

Störtebeker - 2014

Die Geschichte STÖRTEBEKERS ist mit seinen historischen Wurzeln und dem ursprünglichen Wunsch eines jeden Menschen nach Selbstbestimmung und Gerechtigkeit eine hervorragende Basis für Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, und nicht zuletzt eine große Menschheitsgeschichte.

Die Aussagen über dieses Angebot für junge begabte Kinder und Jugendliche fiel im letzten Jahr einstimmig aus: das gemeinsame Gruppenerlebnis mit allen Künstlern und Mitwirkenden, zusammen mit einem außergewöhnlich hohen Leistungsniveau auf der Bühne und dem Spaß an diesem Ort im großen Hafenschuppen ließ den Begeisterungsfunken auch auf die Zuschauer überspringen und sehr viele begeisterte Stimmen drängten auf Wiederholung eines solchen Angebots.