Lübeck-Oper: 1000 Jahre und ein Tag

LÜBECK-OPER:

Tausend Jahre und 1 Tag

visionäre Jugend-Oper zum Stadtjubiläum

LÜBECK-OPER:

Tausend Jahre und 1 Tag

visionäre Jugend-Oper zum Stadtjubiläum

Uraufführung: Sa. 18. August, 17 Uhr

Weitere Termine: 19., 25. und 26. August, 17 Uhr

Aufführung für Schulklassen: 24. August, 10:30 Uhr

 

In diesem Jahr wird es zum 5. Mal eine Uraufführung einer Jugendoper im Rahmen des Musikfestivals KUNST am KAI im Hafenschuppen C auf der nördlichen Wallhalbinsel geben: Gabriele Pott hat in diesem Jahr den Kompositionsauftrag einer LÜBECK-OPER für das 875-jährige Stadtgründungsjubiläum der Hansestadt Lübeck bekommen, den sie in diesem Sommer auf der große Bühne des Hafenschuppens umsetzen wird.

„Tausend Jahre und 1 Tag“ lautet der Titel der Lübeck-Oper, in der die vergangenen 875 Jahre Geschichte Lübecks einfließen, aber auch ein visionärer Blick in die 125 Jahre Zukunft in musikalisch-theatraler Form gewagt wird. Es soll wieder ein Opernerlebnis für jung und alt werden und besonders die junge Generation an das Musiktheater heranführen.

 

Die Handlung

Das Stück spielt in der Zukunft und entwickelt zunächst ein Zukunftsbild der Stadt im Jahre 2143. Durch die Geschichte der Hauptdarsteller entwickelt sich eine Art dramatischer Zeitreise in die Vergangenheit, in der einzelne Momente der Geschichte Lübecks aus den Gründungsjahren, der Hansezeit und anderen wichtigen Epochen herausgegriffen und entscheidend für den Handlungsablauf zwischen den Hauptpersonen und dem agierenden Chor werden.

 

Format Jugend-Oper

Das gesamte Konzept der Lübeck-Oper wird auf das Format der Jugendoper zugeschnitten und nimmt die spezielle Theatersituation in dem außerordentlichen Ambiente des Hafenschuppens C auf der nördlichen Wallhalbinsel auf. Eine der Besonderheiten der Jugendoper ist die Mitwirkung von mehr als 40 Kindern und Jugendlichen neben professionellen Solisten und Musikern. Schon bei der Konzeption des musikalischen Werkes wird besonders berücksichtigt, dass die jungen Menschen mit Chorgesang, Tanz und Schauspiel stark in den gesamten Ablauf eingebunden und zu einem tragenden künstlerischen Teil des Werkes werden.

 

Kinder- und Jugendchor

Zu diesem Zweck wird wieder ein Theaterchor bestehend aus 40 Kindern und Jugendlichen aus Lübeck und Umgebung zusammengestellt, der intensiv musikalisch, szenisch und tänzerisch vorbereitet wird, um am Ende neben den professionellen Sängern und einem klassischen Orchester auf der Bühne zu stehen.

Dazu werden Kinder im Alter von 10 – 17 Jahren im März/April gecastet und dann in einem zweiwöchigen Theatercamp in den Sommerferien ganztägig von einem professionellen Team auf die künstlerischen Aufgaben der Bühne vorbereitet. Auch an der Herstellung der Kostüme, der Requisiten und des Bühnenbildes werden die jungen Menschen beteiligt, angepasst an ihre Fähigkeiten und Entwicklungsstufen, und erleben so den gesamten Prozess einer Opernproduktion hautnah mit. Die Intensität des Theater-Camps gibt nebenbei zahlreiche Impulse für soziales Miteinander und schafft individuellen Raum für kreative Prozesse.

 

Besetzung

Ein professionelles Sängerensemble von 4 – 6 Solisten bestreiten die großen anspruchsvollen Partien der Protagonisten, die sowohl Arien, Duette und Ensembles als auch Dialoge beinhalten. Dafür werden ausgebildete Musikstudenten und junge Berufseinsteiger der umliegenden Theater gecastet, denen hiermit die Möglichkeiten ihrer ersten Hauptrollen gegeben werden. Ein klassisches Orchester von ca. 20 Musikern (Streicher, Holz- und Blechbläsern, Schlagzeug und Orgel) bilden die musikalische Basis der Oper.

 

Das künstlerische Team

Das künstlerische Team besteht aus der Regisseurin Birgit Kronshage und der musikalischen Leiterin Gabriele Pott, die in enger Zusammenarbeit das Libretto und die Komposition des Werkes über mehrere Monate entwickeln. Für die Einstudierung kommt die Choreographin und Tänzerin Martina Wüst dazu, die mit den Solisten und Jugendlichen die Bewegungen und Choreographien probt. Der Bühnenbildner Alex Mans betreut die Herstellung des Bühnenbildes und der Requisiten und ist auch für die künstlerische Ausstattung des Foyers zuständig.

 

Mitwirkende:

Solisten

Kinder- und Jugendchor des Festivals

Kunst-am-Kai-Orchester

Musik und musikalische Leitung: Gabriele Pott

Libretto und Regie: Birgit Kronshage

Choreographie und Tanz: Martina Wüst

Bühnenausstattung: Alex Mans

 

Eintritt (zzgl.VVK-Gebühr) :

€ 15 | 12,50 für Erwachsene

ermäßigt für Schüler und Studenten € 10 | 7,50

Schulklassen und Großgruppen ab 20 Personen bitte anfragen unter 0451 5821606

mit freundlicher Unterstützung durch: